Als PersonalvertreterIn sind Sie in Ihrer Dienststelle auch zuständig für die Mitbestimmung bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen. In diesem Seminar erhalten sie das dafür nötige arbeitsrechtliche Wissen und erarbeiten sich Strategien für diese Verfahren.

Teilnehmerkreis / Voraussetzungen:

Dieses Seminar richtet sich an die Vorsitzenden der örtlichen Personalräte sowie deren StellvertreterInnen. Des Weiteren sind diejenigen Mitglieder der Personalvertretung herzlich eingeladen sich für dieses Seminar anzumelden, die dieses Thema in der Praxis verantworten (z.B. durch die Begleitung von Personalgesprächen) und die Schulung für die ordentliche Durchführung der Aufgaben im Personalrat benötigen.

Hinweis: Damit Sie den optimalen Nutzen aus diesem Seminar ziehen, sollten Sie zuvor an dem 1. Teil unseres ÖPR-Grundlagenseminars (ÖPR1) teilnehmen.

Ihr Nutzen:

Das Seminar wird von dem erfahrenen Dozenten Christoph Henning durchgeführt. Da er die TK und das BPersVG seit vielen Jahren kennt, gehen Sie auf Nummer sicher, dass Sie nur praxisrelevante Inhalte im Seminar erlernen. Außerdem achten wir sehr auf eine moderne, produktive und angenehme Lernatmosphäre. Schwerpunkt in dem Seminar wird das arbeitsrechtliche Hintergrundwissen für die Beendigungen von Arbeitsverhältnissen sein. Mit diesem Wissen können Sie beurteilen, ob die konkrete Beendigung eines Arbeitsverhältnisses tatsächlich erforderlich ist und welche Handlungsmöglichkeiten sich für die Beteiligten ergeben.

Inhalte:

Quellen des Kündigungsschutzes in der Techniker Krankenkasse (Übersicht)

Anwendung und Bedeutung des „Ultima-ratio-Prinzips“

Die ordentliche Kündigung
– Inhalt, Form und Zugang der Kündigungserklärung
– Gesetzliche und vertragliche Kündigungsfristen
– Kündigungsfristen des TKT
– Anwendung des Kündigungsschutzgesetzes
– Betriebs-, personen- und verhaltensbedingte Kündigung
– Dienstvereinbarung Verdachtsmomente
– Krankheitsbedingte Kündigung und Umgang mit leistungsgewandelten Arbeitnehmenden
– Praxisfälle

Abmahnungsrecht

Die außerordentliche – fristlose – Kündigung
– Der »wichtige Grund« als Voraussetzung
– Die Kündigungserklärungsfrist
– Praxisfälle

Kündigung von sogenannten „unkündbareren“ Arbeitnehmenden
– Kündigungsschutz gem. TKT
– Kündigungsgründe
– Praxisfälle

Besonderer Kündigungsschutz
– Schwerbehinderte Arbeitnehmende
– Personalvertretungsrechtliche Mandatsträger
– Mutterschutz und Elternzeit
– Weitere Schutzvorschriften 

Der Aufhebungsvertrag
– Abschluss, Inhalt, Widerruf und Anfechtung
– Praxisfälle

Kündigung durch den Arbeitnehmenden
– Formen und Fristen
– Arbeitszeugnis
– Klärung offener Rechte und Pflichten

Kündigungsschutzverfahren vor dem Arbeitsgericht

Beteiligung des örtlichen Personalrats gem. § 79 BPersVG
– Informationsanspruch
– Fristen und Fristenberechnung
– Qualifizierte Bedenken, ordnungsgemäß begründeter Widerspruch
– Beteiligung bei Aufhebungsverträgen

Arbeitsmethoden für den Personalrat:
– Diskussion und Beschlussfassung in der Personalratssitzung
– Handlungsoptionen für den Personalrat
– Verhalten bei der Anhörung

Ansprechpartner/in:

– Inhaltlich: Andreas Stegemann, Tel.: 040 – 69 09-23 64
– Organisatorisch: fairTK-Team, Tel.: 040 – 69 09-25 96

Termine und Orte:

2018:

SeminarvonbisOrtHinweise
BA-H-01/1819.02.18 13:00 Uhr21.02.18 12:30 UhrHaynausgebucht!
BA-H-02/1821.02.18 13:00 Uhr23.02.18 12:30 UhrHaynausgebucht!
BA-H-03/1823.04.18 13:00 Uhr25.04.18 12:30 UhrHaynausgebucht!
BA-H-04/1815.08.18 13:00 Uhr17.08.18 12:30 UhrHaynausgebucht!

2019:

SeminarvonbisOrtHinweise
BA-H-01/1918.02.201920.02.2019Haynfreie Plätze!

Anmeldung:

Nähere Informationen zum Anmeldeverfahren erhalten Sie hier.

Kosten:

Die Kosten für dieses Seminar betragen je Teilnehmer inklusive Unterkunft und Verpflegung: 285,60 €